0401-08 MINERGIE-P Einfamilienhaus, Tägerwilen

     
 

OBJEKTDATEN:

Planungsbeginn Dezember 2008   MINERGIE-P Nr. TG-027-P
Baubeginn September 2009   Primäranforderung Gebäudehülle 21.9 kWh/m2a
Bezug August 2010   Grenzwert MINERGIE-P 27.7 kWh/m2a
      Spez. Wärmeleistungsbedarf 9.9 W/m2
Grundstückfläche GSF 462.0 m2   Luftwechselrate 0.2 h-1
Gebäudegrundfläche GGF 137.9 m2      
Gebäudevolumen GV 1'017.6 m3      
Rauminhalt SIA 116 RI 1'261.8 m3      
Geschossflächen GF 340.2 m2      
Nutzflächen NF 269.4 m2      
         

BESCHRIEB:

Das dreigeschossige Einfamilienhaus ist das süd-östlichste der Überbauung "Rosengarten". Am Dorfrand von Tägerwilen, in der Ebene zwischen Rhein, Tägermoos und Schlosspark Gottlieben gelegen, wurde es in Massivbauweise erstellt. Im Erdgeschoss befindet sich der Wohn- und im Obergeschoss der Schlafbereich. Im Untergeschoss, ebenfalls im Dämmperimeter, liegt der Technikraum, die Gästedusche und ein grosser Mehrzweckraum. Dieser wird mit zwei Heliobus-Lichtschachtverspiegelungen mit Tageslicht versorgt. Die Garage auf der Nordseite dient als Pufferzone ausserhalb des Dämmperimeters. Die vorherrschenden Materialien im Innern sind Beton für Wände und Decken, Eiche massiv für die Böden und Stahl roh für die Treppen, Einbauten und Zwischenwände. Im Bad Obergeschoss wurde die Badewanne und der Waschtisch aus einem Findling herausgearbeitet. Die Fassade im Obergeschoss ist mit Corten- Stahlplatten verkleidet. Das Sockelgeschoss ist verputzt.
Die Überbauung "Rosengarten" wurde in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Ruff + Weber, Konstanz und Ernst Ringli, Weinfelden realisiert.
 
STARTSEITE
BÜRO
OBJEKTE
ENERGIE
KONTAKT
LINKS
Weitere Infos:
Repower
PDF
PDF
| © AA+B Schneebeli + Frei • Atelier für Architektur + Bauplanung | Impressum | Sitemap | E-mail |